beyond tomorrow sustainability

Nachhaltigkeit

Build beyond tomorrow.

Wir gehen über die Verwendung von erstklassigen und kohlenstoffarmen Materialien hinaus, um jeden Bereich unseres Unternehmens so nachhaltig wie möglich zu gestalten.

CO2-Lebenszyklus
CO2-Lebenszyklus

Nachhaltige Entwicklungsziele der UN
Nachhaltige Entwicklungsziele der UN

Build Beyond Tomorrow
Build Beyond Tomorrow

Quellen
Quellen

Bei WICONA glauben wir fest daran, dass wir sowohl die Verantwortung dafür tragen als auch die Möglichkeit dazu besitzen, eine der größten Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft entgegenzuwirken: dem Klimawandel. Erderwärmung - von Menschenhand gemacht¹. Sie bedroht jegliche Lebensform, und aus diesem Grund sind dringende Maßnahmen erforderlich, um unseren Planeten zu schützen.

In den kommenden 30 Jahren, wird die Weltbevölkerung um schätzungsweise zwei Milliarden Menschen ansteigen, davon werden 70 % in Stadtgebieten leben². Das bedeutet wiederrum, dass es zu einem erhöhten Bedarf im Bausektor kommen wird³. Die wachsende Urbanisierung wird zu einem erhöhtem Energieverbrauch und stark ansteigenden CO2-Emissionen führen. Die Notwendigkeit Produkte und Prozesse neu zu denken und zu definieren, ergibt sich auch aus dem starken Regulierungsdruck mit neuen Normen und Beschränkungen in Bezug auf Klimaneutralität auf europäischer und internationaler Ebene – doch auch die nationale Gesetzgebung gestaltet den Prozess immer anspruchsvoller.

CO2-Lebenszyklus

Im Gesamten ist der Bausektor für 39 % der globalen, energiebezogenen CO2-Emissionen verantwortlich. Der CO2-Fußabdruck eines Gebäudes beruht auf den folgenden PhasenNutzungsphase („Betriebsemissionen“, verursacht von Heiz- und Kühlsystemen...) und Bau („Emissionen im Vorfeld“ durch MaterialgewinnungProduktion, LieferungAbfall,,...Die Nutzungsphase repräsentiert 72 % des CO2-Fußabdrucks eines Gebäudes, Bau und Produktion sind für 28 % verantwortlich. 

WICONA geht über die Verwendung herkömmlicher Materialien hinaus und bietet dem Markt leistungsstarke und zirkuläre Produkte, die zur Eindämmung der CO2-Emissionen in der Nutzungsphase beitragen. Parallel dazu, gehen wir über das Angebot herkömmlicher Produkte hinaus, um CO2-Emissionen bereits im Vorfeld zu reduzieren – sowohl in der Produktions- als auch in der Bauphase.  Die Nachhaltigkeitsziele der UN dienen uns hierbei als Kompass. Unser Ziel ist es, CO2-Emissionen bis 2025, um die Hälfte zu reduzieren. Darüber hinaus möchten wir - als Teil der Hydro - bis Ende 2030, 500.000 Menschen vor Ort, qualitativ hochwertige Bildungsangebote machen und auch hier unseren Beitrag leisten. 

Nachhaltige Entwicklungsziele der UN (SDG)

Im September 2015 wurde die „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet, zusammen mit 17 ambitionierten und globalen Zielen zur Eindämmung von Armut, zum Schutz des Planeten und zur Wohlstandssicherung aller Menschen. Jedes Ziel hat eine unterschiedliche Zielrichtung, doch alle sollen bis 2030 erreicht werden. Diese Sustainable Development Goals (SDGs) formen die universelle, integrierte und transformative Vision einer nachhaltigen Welt.

Erfahren Sie mehr über die SDGs

Build beyond tomorrow

Um wirklich nachhaltig zu sein, müssen wir über unseren Horizont blicken. Schon heute arbeiten wir daran, sie Wirklichkeit werden zu lassen. Deshalb gehen wir über die Verwendung erstklassiger und kohlenstoffarmer Materialien hinaus, um jeden Bereich unseres Unternehmens so nachhaltig wie nur möglich zu gestalten. 

WICONA verfolgt einen ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz und konzentriert sich dabei auf die folgenden drei Bereiche: MaterialienProdukte, Unternehmen

Quellen

¹ Kevin E Trenberth (2018), “Climate change caused by human activities is happening and it already has major consequences”, Journal of Energy & Natural Resources Law, 36:4, 463-481, DOI: 10.1080/02646811.2018.1450895. 
² United Nations, « Population », Population | United Nations.
³ BSRIA (2019), “Megatrends: demographics”, WP 10/2019 Megatrends: Demographics (bsria.com)

 Als Beispiel: Das französische Gesetz RE2022 zielt darauf ab, CO2-Emissionen des Bausektors einzudämmen, indem diese tatsächlich gedeckelt werden. Hersteller werden immer unflexibler, wenn es heutzutage um Nachhaltigkeit geht. 
 WGBC (2019). Bringing embodied carbon upfront. Koordinierte Maßnahmen für den Bausektor zur Bekämpfung von enthaltenem Kohlenstoff, https://www.worldgbc.org/sites/default/files/WorldGBC_Bringing_Embodied_Carbon_Upfront.pdf  

Kontakt

Sie wollen mehr über unsere Lösungen aus recyceltem Aluminium erfahren? Dann füllen Sie bitte einfach das Formular aus und klicken hierfür auf den untenstehenden Link. Einer unserer Experten wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Kontakt