WICONA façades to reflect Olympics in Sochi

Sotschi, Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014, erlebte einen Bauboom, an dem viele international renommierte Architekten, Ingenieure sowie Unternehmen der Bauindustrie beteiligt waren. Sapa Building Systems entwickelte zusammen mit Partnern eindrucksvolle WICONA Fassaden für den neuen Bahnhof „Alpika Service“ und das Luxushotel Hyatt Regency.

Die Olympischen Winterspiele finden in diesem Jahr  erstmals in Russland statt. Als herausragendes sportliches Ereignis ist es das Prestigeprojekt des Landes in diesem Jahrzehnt und ein Projekt von nationaler und internationaler Bedeutung. In wenigen Tagen wird sich die Weltöffentlichkeit davon überzeugen können, ob die angestrebte Perfektion erreicht wurde.
In der Region um den Austragungsort löste die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele einen Bauboom aus. Die Angaben zum Investitionsumfang werden mit 18, aber auch schon mal mit 50 Milliarden Euro angegeben. In rund sechs Jahren entstanden sowohl neue Sportstätten und das olympische Dorf an der Küste des Schwarzen Meeres als auch ein nagelneues Wintersportgebiet in den Bergen um Krasnaja Poljana, das etwa 70 km von Sotschi entfernt liegt.
Ein großer Teil der Investitionen flossen in die infrastrukturelle Entwicklung der Region. Eines der Schlüsselprojekte dafür ist der neue Bahnhof „Alpika Service“, der das olympische Wintersportgebiet erschließt. Der Bau des Bahnhofs begann bereits im Jahr 2010. Das gesamte Areal von etwa 15 Tausend Quadratmetern Größe wurde zunächst durch umfangreiche Entwässerungssysteme und eine 357 Meter langen Stützwand gegen Überschwemmungen und Erdrutsche gesichert. Prahlgründungen tragen die Plattformen auf denen die Bahnhofsgebäude stehen.
Das auch mit dem Fassadenbau beauftragte Bauunternehmen NPO Mostovik aus Omsk entschied sich für maximale Gestaltungsfreiheit bei gleichzeitig höchster Prozesssicherheit durch die Zusammenarbeit mit Sapa Building Systems und realisierte innerhalb eines Jahres anspruchsvolle, funktionelle Aluminium-Glasfassaden aus Sonderkonstruktionen der Marke WICONA. Für den neuen Bahnhof kam eine klassische Pfosten-Riegelkonstruktionen zum Einsatz - auf Basis des Fassadensystems WICTEC mit Ansichtsbreiten von 50 mm für die Stützen und 60 mm für die Riegel. Große Stützweiten ließen sich durch Stahlverstärkungen im Pfosteninneren erzielen. Es entstanden filigrane Fassadenansichten, in die Öffnungselemente des Fenstersystems WICLINE 75 evo und der Türenserie WICSTYLE 65 evo eingesetzt sind. Sonnenschutzlamellen dienen der effektiven Verschattung.
Mitte Januar 2014 wurde der neue Bahnhof „“Alpika Service“ mit der Ankunft des Schnellzuges „Lastochka“ im Rahmen eines internationa-len Eisenbahnforums in Anwesenheit von 1500 Gästen in Betrieb genommen.

Luxus hinter Elementfassaden
Überall dort, wo Sportler und Besucher erwartet werden, prägen nun glänzende Hotels und Luxuswohnungen das neue Sotschi. Das Hyatt Regency, erstes 5-Sterne-Hotel der Stadt – bildet die Dominante im Herzen des historischen Stadtzentrums, umgeben vom Verwaltungs-distrikt entlang der berühmten Strandpromenade Primorskaya Street. Es bietet internationalen Standard mit Spezialitätenrestaurants und Bars, Konferenzzentrum, Spa und Fitnesscenter. Geschäftsreisende wie Urlauber sollen hier über die Dauer der Olympiade hinaus als Gäste der Stadt gewonnen werden. Spektakulär deshalb die Fassadengestaltung: Die geschosshohen Verglasungen der 171 Gästezimmer und 28 Suiten mit Größen zwischen 37 und 195 qm Fläche erlauben einen exklusiven Panoramablick. Die WICONA Fassadenkonstruktionen erstellte das international aktive Metallbau-unternehmen Aluterra aus Moskau. Es handelt sich um eine Sonderkonstruktion in WICTEC-Elementbauweise, integriert sind insgesamt ca. 600 Hebe-Schiebe-Türen der WICSLIDE 23 Serie. WICONA Elementfassaden wurden aufgrund der sehr engen Terminsituation, die auf den Olympiabaustellen typisch ist, gewählt und Element für Element komplett in den Werkstätten von Aluterra vorgefertigt. Gestalterische Vielfalt trifft hier auf filigrane Optik bei einfacher, kostengünstiger Verarbeitung. Dekorelemente aus Streckmetall bzw. Stahlgeflecht bilden weitere Besonderheiten der Elementfassaden und unterstreichen die moderne Architektursprache des Hyatt Regency in Sotschi.

Zahlen und Fakten

Bahnhof Alpika Service
Fertigstellung 2013
Fassade: WICONA
Metallbau NPO Mostovik; Omsk
Hyatt Regency, 15/17, Ordzhonikidze Street, 354000, Sotschi, Russland
Eröffnung Januar 2014
Geschosse 28
Geschossfläche 69.000 m²
Gebäudehöhe 99 m
Fassade WICONA
Metallbau Aluterra, Moskau
More

 

This web page is using cookies. For more information, see our Privacy Policy.