Studentisches Wohnen

Studentenwohnanlage Stiftsbogen in München mit Sonderkonstruktion der Marke WICONA.

Studieren kostet Geld, vor allem in einer Stadt wie München. Im nationalen Vergleich der Mietpreise liegt die Landeshauptstadt nach wie vor an der Spitze – güns­tiger Wohn­raum ist also gefragt. Um dem hohen Bedarf an bezahlbaren Unter­künften für Studierende gerecht zu werden, hat das Studentenwerk München im Jahr 2004 einen Realisierungs­wett­bewerb für den Neubau einer Studentenwohnanlage ausgeschrieben, aus dem die Architekten Spengler und Wiescholek, Hamburg, als Sieger hervor­gingen.

Die Ende 2006 fertig gestellte Studenten­wohnanlage weist eine Mischung aus Zeilenbebauung und Einzelbauten mit insgesamt 588 Studen­ten­zimmern auf. Hinter einem lang­gestreckten, siebengeschoßigen Gebäude­riegel in Ost-West-Richtung, der zugleich als Schallschutzbebauung konzipiert wurde, sind viergeschoßige Einzelbauten mit jeweils mehreren Wohneinheiten pro Stock­werk ange­ordnet. Durch die auf­gelöste Gebäudefor­mation entsteht ein öffentlicher Campus,der sich großzügig mit dem Grünraum verzahnt, jedoch zugleich private Vor­zonen im Erdgeschoß zulässt. Die differenzierte Aus­gestaltung der Wohngruppen ermöglicht ein individuelles Wohngefühl. Dieser vielfältige Charakter studen­tischen Wohnens zeigt sich auch von außen in der farbigen Gestaltung der mit Blech verkleideten Fassadenflächen. Die Blechtafeln wurden im Sandalor-Verfahren behandelt und weisen ein mattes Erscheinungs­bild auf. Die unterschiedliche orange-braune Färbung der Tafeln entsteht durch die Dauer der Behandlung – je länger die Tafeln ins Bad getaucht werden, desto dunkler wird der Farbton.

Sämtliche Aluminiumprofile der Fenster- und Türkonstruk­tionen in den Fassadenflächen wurden ebenso im Sandalor-Verfahren behandelt und zeigen eine orange Färbung – passend zu der Blechverkleidung. Die geschoßhohen Verglasungen in den Verkehrszonen des länglichen Gebäuderiegels wur­den aufgrund großer Bautiefen als Sonderkonstruktion aus­geführt und basieren auf der Pfosten-Riegel-Konstruktion WICTEC 50 der Marke WICONA. Die Block­fenster in den Studentenzimmern mit raumhoher Verglasung, vorge­hängten Ganzglas­brüstungen und Schiebeläden mit Streck­gittereinlagen basieren auf der Fensterserie WICLINE 77 der Marke WICONA.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie auf Wicona.de surfen, akzeptieren Sie diese Cookies. 
Ich akzeptiere, dass mein Daten zur statistischen Auswertung an Google übermittelt werden.

Sie haben Fragen? Profi-Chat