Einfache und kostengünstige Vorfertigung

Zwei neue Elementfassaden WICTEC 50EL und WICTEC EL60 der Marke WICONA mit überzeugender Optik.

Gestalterische Vielfalt mit möglichst filigraner Optik sowie eine einfache und kosten­günstige Verarbeitung – diese Anforderungen soll ein Fassadensystem wenn möglich erfüllen. Entsprechend den Erwartungen von Architekten und Metallverarbeitern hat Hydro Building Systems, Ulm zwei neue Elementfassaden auf den Markt gebracht.

Die neue WICTEC 50EL bietet im Vergleich zu konventio­nellen Elementfassaden-Konstruktionen einen entscheiden­den Vorteil: Sie ist kostengünstiger. Da diese Elementfassade auf einer herkömm­lichen Pfosten-Riegel-Konstruktion basiert, können Standard-Dämmprofile zur thermischen Trennung verwendet werden. Auch der Uf-Wert wird auf diese Weise deutlich verbessert; er liegt bei 1.4 W/m2K. Optisch überzeugt die neue Element­fassade nicht nur durch die Ansichtsbreite von 50 mm. Mit den Andruckprofilen kann jetzt eine Gehrungsoptik dargestellt werden. Maximale Element­größe von WICTEC 50EL: 3 m breit und 3,5 m hoch; ohne Mittel­pfosten bis 1,5 m breit. Mit Einspannblendrahmen können alle gängigen Arten von Fenster- und Türöffnungen eingebaut werden. Die Elementbauweise lässt die Vorferti­gung in der Werkstatt zu – komplett mit Verglasungen und Brüstungs­verkleidungen. Dabei werden die Elementrahmen in klassischer Fensterrahmen-Verbindungstechnik montiert.

Ebenfalls vollständig neu konstruiert wurde die Element­fassade WICTEC EL60. Sie zeichnet sich durch eine sehr geringe Ansichtsbreite von 60 mm aus und kann die Energiebilanz eines Gebäudes maßgeblich verbessern. Die Konstruk­tion erreicht einen Uf-Wert von 1,8 W/m2K, mit einer hochwertigen Verglasung ist ein Ucw-Wert von bis zu 0,9 W/m2K möglich!

Für den Verarbeiter hat WICTEC EL60 einen wichtigen Vorteil. Die neue Technik ist toleranz­unempfindlicher bei der Gehrungs­ausbildung der äußeren Andruckleisten. Maximale Element­größe von WICTEC EL60: 3 m breit und 4 m hoch; ohne Mittelpfosten bis 1,5 m breit.

Für beide neue Elementfassaden gilt: Die Vorfertigung in der Werkstatt geschieht unter kontrollierten Bedingungen; dies sichert den hohen Qualitätsstandard. In der Werkstatt können auch bereits alle Ausbauelemente wie Sonnen- und Blend­schutz oder Fassadenbeleuchtungen witterungs­unabhängig montiert werden. Darüber hinaus vereinfacht die Vorfertigung der Elementfassade die Logistik und das Management auf der Baustelle.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie auf Wicona.de surfen, akzeptieren Sie diese Cookies. 
Ich akzeptiere, dass mein Daten zur statistischen Auswertung an Google übermittelt werden.

Sie haben Fragen? Profi-Chat