PR- Dieter Prell

WICONA trifft Dieter Brell

„Architektur ist gefrorene Musik...“ Diese Aussage des deutschen Schriftstellers Johann Wolfgang von Goethe kommt einer beständigen Charakterisierung der Architektur vielleicht noch am nächsten. Im Laufe der Geschichte hat man ihr die langweiligsten („der Prozess der Errichtung von Gebäuden“), die schwammigsten („soziale Kunst und kunstvolle Wissenschaft“) und die philosophischsten Bezeichnungen gegeben: („eine Dialektik zwischen Vorstellungskraft und Vernunft“).

Aber ob man nun Pragmatiker oder großer Philosoph ist: Die Tatsache, dass die Gebäude um uns herum, wie die Musik, ein Zeugnis des Zeitgeistes sind, klingt heute genauso wahr wie zu Goethes Zeiten oder als die Menschen vor mehr als 10.000 Jahren zum ersten Mal ihre Höhlen verließen.

Wenn die Architekten der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten, so diktieren sie natürlich auch die Zukunft – und das wirft folgende Frage auf: Wie werden die Kompositionen von morgen aussehen?

Wir haben WICONA trifft ins Leben gerufen, um einige Antworten darauf zu geben, was die Architektur für uns bereithält, aber auch, um zu inspirieren und ein Gespräch über die unendlichen Möglichkeiten dieser sich schnell wandelnden Branche anzuregen. Die Experten, die unsere Städte gestalten, sind heute mehr denn je gefordert, neue, kreative Lösungen zu finden, um die Ästhetik mit den Anforderungen des Umweltschutzes und einer schnell wachsenden Stadtbevölkerung in Einklang zu bringen.

Und damit stellen sich neue Fragen: Wird die Sorge um unseren Planeten zum bestimmenden Merkmal der Architektur? Ist soziale Verantwortung eine Beschränkung oder eine Chance für die Architektur? Und was sollte heute als innovatives Design gelten?

In unserer ersten Folge begibt sich unser Team nach Berlin, um einen der führenden Vertreter der Design-Avantgarde zu treffen: Dieter Brell. Dieter ist nicht nur ein sehr cooler Typ, er ist auch der Kopf hinter preisgekrönten Projekten auf der ganzen Welt, darunter der Leonardo Glass Cube in Deutschland, der Butterfly Pavilion in Dubai, Designs für Restaurants des Sternekochs Mario Lohninger sowie der D'fly Store in New York. Als Gründungsmitglied des fachübergreifenden Designbüros 3deluxe bewegt sich Dieter in einer Welt, die zwischen Architektur und Design, Kunst und Popkultur sowie an der Schnittstelle zwischen analogem und digitalem Raum angesiedelt ist. 

KONTAKTIEREN SIE UNS

Haben Sie Fragen oder Anregungen, die Sie uns mitteilen möchten? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit einem Experten auf, indem Sie auf den untenstehenden Link klicken.

Kontakt