Piz Boè Alpine Lounge

Inmitten der schönsten Gebirgslandschaft der Dolomiten liegt nahe Corvana in Südtirol die Piz Boè Alpine Lounge auf etwa 2200 Metern Höhe. Die Skirundtour der Sellaronda führt vorbei, Alpenwälder grenzen an. In diese Landschaft schmiegt sich selbstbewusst , einem Designobjekt vergleichbar, dieses einstöckige und großzügige Gebäude. WICONA lieferte hierfür Fenster des Systems WICLINE 75 evo und WICSTYLE 75 evo – Türen

Die Piz Boè Alpine Lounge ist eine futuristisch anmutende Oase für Alpintouristen im Sommer wie im Winter. Im Inneren erwartet die Gäste ein kleines Gourmetrestaurant, eine Bar mit Kamin und ein Selbstbedienungsbereich. Ungeachtet der ausgedehnten Fläche von etwa 1300 m² lässt die exklusive Architektur diese Bergeinkehr als Teil der Umgebung erscheinen. Dazu trägt vor allem die Glasfassade von 34 Metern Länge bei, die einmalige Panoramaaussichten ermöglicht. Südtirol präsentiert sich hier mit einem besonders gelungenen Beispiel innovativer Tourismusarchitektur.

 

Die vom Architekturbüro „Architekten Mair & Dorfmann“ entworfene neue Piz Boè Alpine Lounge ist eines der am höchsten gelegenen Bauwerke in der Region. Daraus ergeben sich enorme technische Herausforderungen: Wärmeschutz, Energieeffizienz, Wind- und Schneelasten, Widerstand gegen thermische Beanspruchung, Dichtheit. Zudem galt es das Gebäude in weniger als sieben Monaten zu errichten.  Als Baumaterialien kamen Dolomitgestein – aus dem Aushub der Baustelle stammend – und Holz sowie Glas-Aluminium-Konstruktionen zum Einsatz. Die Architekten entschieden sich für Fenster- und Türsysteme der Marke WICONA, um große Glasflächen mit Blick auf die Alta Badia zu schaffen. Sie passen perfekt in das Projektdesign.

Es wurden Fenster des Systems WICLINE 75 evo montiert und dazu passende Türen des Systems WICSTYLE 75 evo. Das Fenstersystem WICLINE 75 evo mit verdecktem Flügel trotzt in Kombination mit der WICTEC 50 Fassade den enormen Windlasten der Hochgebirgs-Region oberhalb von 2000 Metern. Großformatige WICSTYLE 75 evo Türen können dank eingesetzter Verbindungssysteme und speziell entwickelter Scharniere erhebliche Lasten aufnehmen, ohne dass ihre einfache Handhabung oder ihre Haltbarkeit eingeschränkt werden.

Beide WICONA Systeme garantieren die geforderten Wärmedämmwerte von bis zu Uf 1,2 W/(m²K) und werden damit den anspruchsvollen Witterungsbedingungen am Berg gerecht. Basierend auf der patentierten ETC-Intelligence®-Technologie widersteht die thermische Trennung der Profilkonstruktion den enormen Temperaturdifferenzen von Winter und Sommer (-25 °C bis 70 °C). Die ETC-Intelligence®-Technologie ermöglicht eine thermische Trennschicht ohne zusätzliche Schaumeinschübe oder andere Füllstoffe. Die Form des eigentlichen Dämmsteges zwischen Profilaußen- und -innenseite mit separierten Luftkammern reduziert den Wärmetransport durch Konvektion im Profilinnern auf ein Minimum, eine emissionsarme Schicht reflektiert die verbleibende Wärmestrahlung effektiv. Beides führt zu hervorragenden Werten bei der Energieeffizienz. So entstehen behagliche Verhältnisse im Innenraum. Gleichzeitig leistet diese zu 100 % aus recyceltem Polyamid bestehende thermisch Trennung ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit. Die eingesetzten WICONA Systeme erfüllen die Bronze-Stufe des Cradle-to-Cradle (C2C) Zertifizierung. Deren wichtigste Anforderung besteht darin, Produkte und Prozesse vom Anfang her, über ihre gesamte Nutzungsdauer bis hin zur Rückführung der darin verwendeten Ressourcen zu klassifizieren. C2C fordert Produktdesigner und Hersteller heraus, Produkte in einem neuen Designprogramm zu definieren, in dem Materialsicherheit, Materialwiederverwendung, erneuerbare Energien, Umgang mit Wasser, soziale Verantwortung und biologische Vielfalt den ihnen zukommenden Wert erhalten

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie auf Wicona.de surfen, akzeptieren Sie diese Cookies. 
Ich akzeptiere, dass mein Daten zur statistischen Auswertung an Google übermittelt werden.

Sie haben Fragen? Profi-Chat