Objektberichte / Fachpresse

Fassadenbau unter Extrembedingungen

Bharati Forschungsstation in der Antarktis
DBZ, Ausgabe 9/12

Wenn in den Nachrichten von Staaten die Rede ist, deren Wirtschaft sich rasant vorwärts entwickelt, dann fällt stets der Name Indien. Die Kompetenz Indiens etwa im Bereich der Informationstechnologie ist international anerkannt. Längst schon widmet sich jedoch die Wissenschaft erfolgreich anderen Feldern, darunter beispielsweise der Polarforschung. In den kältesten Regionen der Welt am Nord- und am Südpol betreiben zahlreiche Länder bereits Stationen für Wissenschaftsdisziplinen wie Meteorologie, Klimatologie, Ozeanologie oder Astrophysik. Schlagzeilen machte hierzulande zuletzt die 2009 erfolgte Einweihung der deutschen „Neumayer III“ Forschungsstation im antarktischen Schelfeis. Indien hat nun auch in diesem Bereich High-Tech-Standards erreicht.

Lesen Sie mehr
Multitalent Multimediahaus

Spiegel-Haus an der Ericusspitze, Hamburg

Die Verlagslandschaft ändert sich, Film-, Online- und Epaper-Formate sind in den Vordergrund gerückt. Und so ist es auch beim dazugehörigen Gebäudetypus: Das zeitgemäße Multimediahaus ist mehr als nur Hülle, es repräsentiert selbst den neuesten Stand der Technik.

Lesen Sie mehr
Kühle Dreiecksbeziehung

Deutsche Architekten bauen eine indische Forschungsstation in der Antarktis: Noch 2012 soll dort die „New Indian Research Station Bharati“ nach Plänen der Hamburger bof Architekten eingeweiht werden. Auch die Fassadenkonstruktion, die Höchstleistungen erbringen muss, entstand in Deutschland.

Lesen Sie mehr
Energie-Plus-Gebäude – Erfahrungsbericht aus Planung und Betrieb

Bevor ein Bauprodukt in Umlauf gebracht werden darf, sind an Prüfinstituten die erforderlichen Erstprüfungen gemäss Bauproduktenrichtlinie durchzuführen. Dazu gibt es innerhalb Europas aktuell rund zehn aktive notifizierte Prüfinstitute für die Konformitätsprüfung. Neben diesen Erstprüfungen sind diese Institute auch Anlaufstelle für projektspezifische Prüfungen.

Lesen Sie mehr
Tower 185 in Frankfurt

Mitten im Stadtzentrum von Frankfurt entsteht derzeit mit etwa 200 m Höhe der Tower 185. Das Gebäude ist bereits DGNB-vorzertifiziert und soll das Umweltlabel Leed Gold erhalten.

Lesen Sie mehr
Neues „Blatt“ am Palmengarten

Die KfW-Bankengruppe erweiterte ihre Hauptverwaltung um ein neues Gebäude, die sogenannte Westarkade im Stadtteil Westend in Frankfurt/M. am Rand des Palmengartens und entlang der Zeppelinallee. Schon von weitem sichtbar: die attraktive Fassadengestaltung mit Elementen in drei Farben, ausgeführt als Doppelfassade in Elementbauweise, die eigens für die objektspezifischen Anforderungen auf Basis von WICONA-Profilsystemen entwickelt wurden.

Lesen Sie mehr
Nachhaltig überzeugend

Dachser Hauptverwaltung, Kempten
Intelligente Architektur

Fassaden aus Elementen der passivhauszertifizierten Pfosten-Riegel-Fassade WICTEC 50HI von WICONA umschließen den neuen Firmenhauptsitz des weltweit agierenden Logistikdienstleisters Dachser in Kempten.

Lesen Sie mehr
Lüftung und Sonnenschutz, im Fenster kombiniert

Beluga Shipping, Bremen
GFF 4 - 2011

WICONA baut ein doppelschaliges Fenster mit äußerem Parallelaustell-Flügel und Drehkipp-Flügel innen. Das System soll mit einer Doppelfassade gute bauphysikalische Werte erreichen.

Lesen Sie mehr
Konstrukitve Partnerschaft

Ericusspitze, Hamburg
Fassadentechnik

Wenn alle an einem Projekt Beteiligten sich früh zusammensetzen, um sich hinsichtlich anstehender Arbeiten abzustimmen, Anforderungen zu definieren, Aufgaben zu verteilen und Schnittstellen festzulegen, dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Lesen Sie mehr
Neue Fassade senkt Heizkosten und optimiert das Lernklima

BDB Nachrichten 4/2010

Die aktuelle Fassadenmodernisierung am Gymnasium Wurzen verbindet das Ziel der Energieeinsparung mit der Maßgabe, das außergewähnliche Erscheinungsbild des Komplexes zu erhalten. Aluminium- Fassadenelemente von WICONA setzen diesen Anspruch um.

Lesen Sie mehr