WICONA präsentiert umfangreiches Neuheitenprogramm auf der BAU 2017 in München

Die Sapa Building Systems GmbH kündigt für die BAU 2017 attraktive Innovationen ihrer Marke WICONA an. 

Das Ulmer Aluminium-Systemhaus orientiert sich dabei am für die Messe und das neue Jahr insgesamt ausgegebenen Motto „Gemeinsam die Stadt der Zukunft gestalten“.

Geschäftsführer Henri Gomez: „Innovationen haben Tradition bei WICONA, diese setzen wir auf der BAU 2017 konsequent fort. Die neuen Produkte und Systeme erfüllen die Anforderungen der wachsenden Zahl von Menschen, die künftig weltweit in Städten nicht nur arbeiten, sondern auch wohnen werden.“

 

Verdeckter Flügel in der Fassade
Neue Möglichkeiten der Fassadengestaltung bietet WICTEC 50 EVO SEMI HIDDEN SASH, der neue Pfosten-Riegel-integrierte Öffnungsflügel - ohne von außen sichtbare Rahmenflächen. Der nach innen öffnende Flügel kann als Dreh- bzw. Drehkippflügel ausgeführt werden und nutzt die WICSTAR Beschlagstechnik. Keine sichtbaren Rahmen von außen bedeuten: schlankere Ansichtsbreite, ebene Flächen und maximale Verglasung mit maximaler Lichtdurchlässigkeit. Der Öffnungsflügel wirkt von außen wie eine Festverglasung und lässt sich nahtlos in das Fassadenbild integrieren.

 

                                                   

 

Schalldämmung und Sonnenschutz
Beim Dauerthema Lärm in der Stadt steigen die Schallschutz-Vorgaben des Gesetzgebers und der Behörden an Fassaden. Mit dem WICLINE 115 AFS hat WICONA hierzu ein neues Verbundfenster entwickelt, das mit einer geringeren Bautiefe (115 mm) eine hohe Schalldämmung von 50 dB erzielt. Dieser Wert entspricht dem einer 200 mm dicken Betonwand. Der Sonnenschutz kann so integriert werden, dass der obere Jalousetten-Kasten und die seitliche Führung in der Profilkontur optisch verschwinden. Auch energetisch ist dieses Fenster ein Highlight: der U Wert liegt bei unter 0,80 W/(m²K).

 

Mehr Glas - weniger Rahmen
Hohe Energieeffizienz der Gebäude und ein angenehmes Wohnklima für die Bewohner sind zwei Aspekte, ohne die eine Stadt der Zukunft nicht funktionieren kann. Diesen Kriterien entspricht WICONA zur BAU 2017 mit einem komplett neuen Fensterkonzept: Die Serie Maximal bietet mit einer Ansichtsbreite der Rahmen-Flügel-Kombination von insgesamt nur 74 mm einen um bis zu 30% reduzierten Rahmenanteil und vergrößert damit die transparente Fläche für ein Maximum an Tageslicht und Sonnenenergie von außen.

 


12 Meter Faltschiebe-Elemente
Neu in diesem Zusammenhang ist auch die Faltschiebetür WICSLIDE 75FD, die mit nur wenig unterschiedlichen Bauteilen Lösungen mit bis zu 10 Elementen und 12 m Gesamtbreite bei einer maximalen Höhe von 3000 mm ermöglicht. Die Flügel sind einzeln abschließbar, um die Sicherheit deutlich zu erhöhen; beim Schallschutz erreicht WICSLIDE 75FD einen Dämmwert von bis zu 40 dB.

 

Premiere für Beschichtungsprogramm
WICONA stellt zur BAU erstmals eine eigene Farbpalette für Aluminiumprofile vor. Darunter sind Beschichtungen mit antibakteriellen, antiviralen Eigenschaften z.B. zum Einsatz in Alten- und Pflegeheimen – und mit solar-reflektierenden Eigenschaften, um die Oberflächentemperaturen von besonnten Flächen deutlich zu verringern.

 

Innovationen beim WICSTYLE Türen-Programm
Die WICSTYLE 75 evo wird zur BAU 2017 um eine Paneeltür-Variante erweitert. Damit lassen sich Türen mit flügelüberdeckenden Füllungen in den gleichen Größen bauen wie herkömmliche Türen mit Glasfüllungen, ohne die Leistungseigenschaften aufgrund von Verformungen durch den "bi-metall-Effekt" einzuschränken. Die ist ein Komplett-System für ein- oder beidseitig flügelüberdeckende Füllungen, mit ein- und zweiflügeligen Türen, nach innen und nach außen öffnend, mit flächenbündigen oder aufschlagenden Flügelprofilen.

 

 

WICONA präsentiert in München neben der Brandschutztür WICSTYLE 77FP eine Ganzglasecke Brandschutz für Innenanwendungen. Sie wurde erfolgreich mit dem WICSTYLE 77FP Blendrahmen (Verbundprofil mit einer Einbautiefe von 77 mm) geprüft für die Brandschutzklasse EI 60 mit einer Höhe von 2993 mm.

 

Closed Cavity Fassade 2.0
Um die Behaglichkeit in den Bereichen Licht inkl. sommerlicher Wärmeschutz und Luftqualität im Innenraum zu erhöhen setzt WICONA auf den Ausbau der Closed Cavity Fassadentechnik (CCF). Dieses System kombiniert maximale Transparenz (Formate der Elemente bis 2.5 x 5.5 m), höchsten Schallschutz (Schalldämmwerte der Fassade > 50 dB) und perfekte Dichtigkeit gegen Verunreinigungen von außen mittels aktiver Spülung durch Trockenluft, die hier medizinischer Qualität entspricht. Nachdem auf der letzten BAU erste Ansätze zur CCF zu sehen waren, kann man bei WICONA inzwischen auf drei realisierte Projekte in der Schweiz verweisen.
Das Systemprinzip und seine Möglichkeiten für Multifunktionsfassaden in der Stadt der Zukunft wird auch in München einen Schwerpunkt am WICONA Stand darstellen.