Auszeichnung für WICONA Messestand

WICONA hat es mit dem Standkonzept für die BAU 2011 zum zweiten Mal geschafft: den Eintrag ins „Messedesign Jahrbuch 2011-2012“. In diesem Architektur-Klassiker präsentieren die Autoren jährlich neu die 50 herausragendsten Messestände der letzten zwölf Monate im deutschsprachigen Raum. Mit diesem Stand-Design präsentierte sich WICONA auf allen internationalen Messen wie Bau, Batimat, MADE, Polyclose und Nordbygg.

Die Kriterien der Autoren Karin Schulte und Tobias Glaser waren auch diesmal wieder eine überzeugende Entwurfsidee und deren qualitativ hochwertige Umsetzung, eine funktionierende Infrastruktur und gute Produkt- oder Leistungspräsentation.
Material, Licht, Farben und Grafik spielten bei der Bewertung ebenso eine Rolle wie die jeweilige Realisation der Markenphilosophie des Unternehmens.

„Roter Raum“

Der Titel der Standbeschreibung im Buch weist schon auf die besondere Optik des Auftritts hin. Die Autoren nehmen den Leser in ihrer textlichen Laudatio mit auf den von Berrel Berrel Kräutler Architekten konziepierten Stand: „Bereits vom Gang aus kann der Besucher durch großformatige Öffnungen in den grafisch gestalteten Wänden des monumental wirkenden, knallroten Körpers in den Stand hineinsehen (…). Darin überrascht ein geschützter Innenraum, ein außerordentlich ruhiger Ort in der Hektik des Messegeschehens, der aber durchlässig ist für Blicke von und nach außen.“ Gewürdigt wird dann auch noch die gestalterische Umsetzung des WICONA Slogans „Technik für Ideen“

WICONA Marketingleiter Markus Hofstetter freut sich über die Auszeichnung: „Wir hätten nicht gedacht, in diesem Buch ein zweites Mal in dieser Form berücksichtigt zu werden. Für uns eine Herausforderung im Hinblick auf die BAU 2013, vielleicht gelingt uns mit einem wieder so attraktiven Messestand ja dann der Hattrick.“

Bilder

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie auf Wicona.de surfen, akzeptieren Sie diese Cookies.