Paniktüren DIN EN 1125

Paniktüren nach DIN EN 1125 kommen in Gebäuden zum Einsatz, bei denen die Besucher die Funktion der Fluchttür nicht kennen und diese im Notfall auch ohne Einweisung betätigen können müssen. Hiervon sind zum Beispiel Krankenhäuser, Schulen, öffentliche Verwaltungen, Flughäfen und Einkaufszentren betroffen. Stangengriffe oder Druckstangen, die über die Türbreite gehen, sind zwingend als Beschlagselemente vorgeschrieben.

Die Vorteile der WICSTYLE Paniktüren auf einen Blick

  • Realisierbar mit verschiedenen Systemen, dadurch einfache Anpassung an ein einheitliches Gebäude-Türdesign
  • Ein- oder zweiflügelige Ausführung möglich
  • Kombinationsmöglichkeit mit Einbruchhemmung WK1 und WK2 möglich
  • Ausführung mit Brandschutz in Klasse T30 und T60 sowie mit Rauchschutz möglich

Ausführbare Systeme

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie auf Wicona.de surfen, akzeptieren Sie diese Cookies.

Sie haben Fragen? Profi-Chat