Einbruchhemmende Fassade, Einbruchschutz Fassade WICTEC

     

Objektschutz und Nutzersicherheit – für Ihre Gebäudehüllen benötigen Sie einen Lösungsansatz, der ganzheitlich und mit kompatiblen Aluminiumkonstruktionen ausführbar ist. Diesen bieten die WICONA Serien im Bereich der Fassaden, Fenster und Türen in verschiedensten Ausprägungen, jeweils kombinierbar mit zusätzlichen Funktionen.
Die verschieden hohen Anforderungen im Bereich Einbruchhemmung werden bei allen WICTEC Fassadenserien ohne optische Veränderungen mit geringfügigen Zusatzmaßnahmen auf Basis der Grundkonstruktionen erfüllt.

Technische Leistungen

Einbruchhemmung nach DIN EN 1627:

  • Durch die Einführung der Norm für Einbruchhemmung EN 1627 in den europäischen Ländern wurden bestehende nationale Normen ersetzt. In Deutschland wurde beispielsweise im September 2011 die DIN 1627 durch die DIN EN 1627 abgelöst, die seit diesem Zeitpunkt gültig ist. Die Klassifizierung wurde dabei geändert auf die Klassen RC1N bis RC3. Diese sind jedoch nicht identisch mit den bisherigen Klassen WK1 bis WK3, da sich die Prüfanforderungen geändert haben.

Prüfungsergebnisse der WICONA Serien:

  • Die Prüfergebnisse für die WICTEC Fassadenserien wurden nach den Anforderungen der neuen Norm DIN EN 1627 übertragen. Die Serien können dadurch  nach den aktuellen Anforderungen ausgeschrieben, verbaut und gekennzeichnet werden.

Einbruchhemmung nach DIN EN 1627 bzw. DIN 1627 / Klassifizierungen:

WICTEC 50 RC1N, RC2N, RC2,
RC3
WICTEC 60 RC1N, RC2N, RC2,
RC3
WICTEC 50
Passivhausfassade
RC1N
WICTEC 50
Integrierte Andruckleiste
RC1N
WICTEC 50A
Aufsatzkonstruktion
RC1N, RC2N, RC2

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie auf Wicona.de surfen, akzeptieren Sie diese Cookies.

Sie haben Fragen? Profi-Chat