FAQs

4. Herkunft, Art und Kosten des Rezyklats

  • Woher stammt das Rezyklat?
    Die Rezyklate sind Produktionsschrott aus industriellen Prozessen, sogenannter industrial scrap/new scrap.

  • Wird nur spezieller PA-Schrott verwendet?
    Die verwendeten PA6.6 Rezyklate sind genau spezifiziert. So verwenden wir keine Polymer-Blends oder Mischrezyklate. Bei der Auswahl der Polyamide stellen wir sicher, dass diese frei von Verschmutzungen wie Ölen, Silikon oder Flouriden sind.

  • Welche Innovationen oder besonderen Prozess stecken dahinter?
    Interne Entwicklungen bezüglich des Materials und der Prozesse erlauben uns ein “Upcycling“, also eine qualitative Aufwertung des Rohmaterials.

  • Kontrolliert WICONA die Sourcing-Kette?
    Die Lieferanten der Rezyklate erfüllen von uns definierte Qualitätsstandards und Anforderungen an das Rezyklat selbst. Die Sourcing-Kette ist dokumentiert und wird engmaschig gemäß unseren QM Vorgaben kontrolliert (verschiedene Tests vom Rohmaterial bis zum fertigen Produkt).

  • Rezyklate müssen doch billiger sein. Warum wird das Material preisgleich angeboten?
    Für die außerhalb des Standards durchgeführten Prozesskontrollen, das spezielle Sourcing und „Upcycling“ der Rezyklate fallen Aufwendung an, die in Summe nicht zu einem günstigeren Produkt führen.


    1. Die Idee, die dahinter steckt
    2. Vorteile für WICONA Kunden
    3. Rezyklat-Einsatz bei WICONA
    4. Herkunft, Art und Kosten des Rezyklats
    5. Qualität und Produktsicherheit

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie auf Wicona.de surfen, akzeptieren Sie diese Cookies.

Sie haben Fragen? Profi-Chat