„European Aluminium Award 2010“ für „WICTEC CPC“

Der mit Ritter Energie und Umwelttechnik und Wicona gemeinsam entwickelte Fassadenkollektor „WICTEC CPC" auf der „Aluminium“ in Essen erneut ausgezeichnet.

Nach dem „Intersolar Award 2010“ hat das innovative Aluminiumfassadenkonzept samt integrierten Solarthermie-Kollektoren „ WICTEC CPC" mit dem „European Aluminium Award 2010“ einen weiteren spektakulären internationalen Preis erhalten.

Schauplatz der am 14.09.10 verliehenen Auszeichnung war diesmal die Weltleitmesse „Aluminium“ in Essen. „Ein innovati-ves Konzept, das Design und Funktion verbindet.” – so urteilte die prominent besetzte Jury über den in der Kategorie Industrial Products – Building & Construction prämierten Fassadenkollek-tor mit Vakuumröhren und semitransparentem CPC-Reflektor aus perforiertem Aluminium. Die Vakuumröhrentechnik mit CPC-Aluminiumreflektoren stammt von Ritter Energie und Um-welttechnik und bildet in Verbindung mit den Aluminium-Fassadenelementen von WICONA ein System, das von Fachmetallbaubetrieben in der Werkstatt vormontiert und vor Ort gemäß dem architektonischen Entwurf eingebaut werden kann.

Der Kollektor sammelt das Sonnenlicht vor der Fassade und schirmt die angrenzenden Räume vor direkter Sonneneinstrahlung ab. Aufgrund der geringen Wärmeverluste kann Solarwärme mit hoher Temperatur (60-90°C) erzeugt werden, welche dann über das in die Fassadenprofile integrierte Rohrsystem auf kurzen Wegen dem Gebäude für die Trinkwarmwasser- und Heizungserzeugung zur Verfügung gestellt wird.
Ein geringer Anteil des Sonnenlichts dringt durch die Perforation des CPC Reflektors ins Gebäude und ermöglicht eine gleichmäßige blendarme Ausleuchtung des Raumes und die visuelle Transparenz für den Nutzer. Die hoch wärmegedämmte Glasfassade sorgt für geringen Energieverbrauch während der Heizperiode. Die zu öffnenden Fensterflügel der Fassade ermöglichen eine freie Belüftung und eine einfache Reinigung der Glasflächen.
WICTEC CPC ist das Ergebnis eines gemeinschaftlichen Forschungsprojektes koordiniert durch das Institut für Baukonstruktion, L2 an der Universität Stuttgart, der Industriepartner WI-CONA, Ritter Energie und Umwelttechnik GmbH & Co. KG so-wie der ausführenden Firmen Frener & Reifer Metallbau GmbH/Srl und Metallbau Früh GmbH.

Der European Aluminium Award wird seit 1998 alle zwei Jahre im Rahmen der Messe „Aluminium“ verliehen und richtet sich an Ingenieure, Konstrukteure, Entwickler, Designer und ihre Auftraggeber. Ausgezeichnet werden Produkte und Projekte, die den Werkstoff Aluminium auf innovative Art und Weise verwenden. Die Auswahl trifft eine international besetzte Fachjury unter der Leitung von Prof. Laurens Katgerman von der Technischen Universität in Delft.

Bilder

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie auf Wicona.de surfen, akzeptieren Sie diese Cookies.

Sie haben Fragen? Profi-Chat