BAU 2011: Alle Erwartungen übertroffen!

Die „Weltleitmesse des Bauens“ ist ihrem hohen Anspruch mehr als gerecht geworden: Auf dem WICONA Stand war eine Kundenresonanz wie noch nie. Die Neuheiten bei Fassaden, Fenstern und Türen, bei Brandschutz, Lüftung und im Softwarebereich waren jeweils echte Volltreffer.

Fachbesucher aus dem In- und Ausland zeigten sich beeindruckt von der attraktiven Standdesign, den zahlreichen Neuheiten und anwenderorientierten Produktlösungen. Im Mittelpunkt standen dabei natürlich die neuen Aluminium-Fensterserie WICLINE evo und die Türenserie WICSTYLE evo sowie die neue Software WICTOP Genius. Höhepunkt der Woche war die Vergabe des 1. Preises für „Produktinnovation Praxis Altbau“ verliehen durch den „Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e.V. (BAKA)“ und der Messe München für TEmotion, die prämierte Fassadenlösung von Wicona.

Metall- und Fassadenbauer, Planer, Architekten, Vertreter von Behörden, Investoren und viele weitere Interessenten sorgten schon morgens kurz nach Messebeginn für regen Betrieb. „Was die Zahl unserer Gäste, die Qualität der Gespräche und die Resonanz der Besucher auf die Neuheiten betrifft wurden unsere Erwartungen bei weitem übertroffen“, bilanziert Arnd Brinkmann, Geschäftsführer Hydro Building Systems GmbH in Deutschland.

Dies galt auch für den erstmals in der IT-Halle C3 eingerichteten WICONA Software-Stand. Neben der neuen Konstruktionssoftware WICTOP Genius wurden dort weitere interessante Software-Bausteine mit hohem Nutzungswert für Metallbauer, Planer und Architekten präsentiert. Der zusätzliche eigene Stand bot die Möglichkeit, auf individuelle Fragen besser eingehen und einzelne Bausteine direkt am Rechner vorstellen zu können.

Die neue Gestaltung des Hauptstandes in Halle C1 stieß wie schon vor zwei Jahren auf ein durchweg positives Echo. Gelobt wurden das klare, logisch aufgebaute Ausstellungskonzept und die Transparenz. So war es für die Fachbesucher leicht, sich zurecht zu finden und die Neuheiten in den einzelnen Bereichen kennen zu lernen:

WICLINE evo Fensterserie
Beim neuen Fenstersystem WICLINE evo kommt in der Profilkonstruktion eine optimierte Dämmstegtechnik zum Einsatz, im Glasfalz ein einfach einsetzbares Spezialdämmprofil. Diese Maßnahmen ermöglichen deutlich verbesserte Uf-Werte: bei WICLINE 65 evo sind es 1,4 W/(m²K), bei WICLINE 75 evo werden je nach Ausführung Uf-Werte von 1,6 W/(m²K) bis 1,2 W/(m²K) erreicht. Damit erreicht WICLINE evo die hohen Anforderungen des höchsten Dämmstandards MINERGIE P in der Schweiz und wurde als erstes Metallfenster mit dieser Auszeichnung zertifiziert.

WICSTAR evo Beschlag
Mit WICSTAR evo präsentierte WICONA weltweit erstmals das „Direktpositionierungssystem (DPS)“ beim Fensterbeschlag für aufliegende und verdeckte Bänder. Der Montageprozess von Rahmen und Flügel wird damit wesentlich schneller, einfacherer und sicherer. Alle sichtbaren Komponenten samt Griffe sind farbig eloxierbar.

WICSTYLE evo Türserie
Die Serie gibt es mit 65 mm und 75 mm Bautiefe, in ein- und zweiflügeliger Ausführung, ein- und auswärts öffnend. WICSTYLE 75 evo setzt mit einem Ud-Wert von < 0,8 W/m²K neue Maßstäbe beim Wärmeschutz und eignet sich dadurch sogar für den Einsatz in Passivhäusern. Erstmals stellte WICONA mit der WICSTYLE evo eine Tür mit beidseitig flügelüberdeckender Türfüllung für erweiterte Gestaltungsmöglichkeiten vor.

WICTOP Genius
Das Programm mit komplett neu gestalteter Oberfläche erleichtert den direkten Zugriff auf einzelne Aufgaben und verkürzt Suchprozesse. Neu sind u.a. 2D Statikberechnungen und Glasstatik unter Berücksichtigung von Wind-, Punkt- und Linienlasten. Die Module zur U-Wert-Berechnung nach ift-Standards und zur Ermittlung von Environmental Product Declarations (EPD) wurden optimiert.

Fensterlüftungstechnik für WICLINE evo
Die erstmals vorgestellte Kombination aus Aluminium-Fenster WICLINE 75 evo und integriertem Falzlüfter ist schallschutztechnisch bis 47 dB geprüft. Zweiter Schwerpunkt war der Fensterlüfter A100. Er verfügt über eine hohe Schalldämmung bei dosierter Frischluftzufuhr und ist deshalb besonders geeignet für Schulen, Krankenhäuser und Hotels, aber auch für private Wohnbereiche. Die Ausführung ist auch möglich mit Wärmetauscher und mit CO2-Sensor.

WICSolaire Sonnenschutz mit PV, Fassadenkollektor CPC
Unter dem Namen WICSolaire stellte WICONA eine Projektstudie zur Integration der Solartechnologie in Sonnenschutz- bzw. Beschattungssysteme vor. Dabei werden Aluminium-Sonnenschutzlamellen mit Photovoltaik-Elementen zu Komplett-Systemen kombiniert, die je nach Gebäudeanforderung oder Architektur vertikal oder horizontal montiert werden können. Außerdem war der mit Partnern entwickelte Fassadenkollektor „CPC Office/System WICONA" ein viel diskutiertes Thema am Stand.

Brandschutzprogramm erweitert
Für die Brandschutztür WICSTYLE 77FP liegen außer der obligatorischen Brandschutzprüfung nach EN-Norm und bauaufsichtlichen Zulassungen für ein breites Anwendungsspektrum zusätzliche landesspezifische Prüfzeugnisse - wie z.B. EI 60 für Skandinavien - vor. Das WICONA Brandschutz-Türenprogramm reicht von einer Version EI 30 bis zum Fertigelement EI 90. Die Brandschutzfassade WICTEC 50FP überzeugt durch gleiche Ansichts-breiten wie bei der Standardfassade. Maximale Glasmaße von 1800 x 3000 mm ermögli-chen ein erweitertes Anwendungsspektrum.

Bilder

 
 

 

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie auf Wicona.de surfen, akzeptieren Sie diese Cookies.

Sie haben Fragen? Profi-Chat